Previous
Next

Für Toleranz und Zivilcourage im Netz

Wir geben Mobbing, Diskriminierung, Hass und Hetze keinen Platz. Insgesamt 25 Botschafter*innen geben der Kampagne ihr Gesicht und berichten über ihre persönlichen Erfahrungen.

Hass, Hetze und Mobbing machen krank. Beleidigungen, Ausgrenzung und Angst bestimmen häufig den Alltag der Opfer. Viele Betroffene haben noch Jahre später mit den Folgen zu kämpfen und leiden ihr Leben lang an Ängsten, einem niedrigen Selbstwertgefühl oder sogar an psychosomatischen Beschwerden.

Über unsere Website, Social Media-Kanäle und Plakate im ganzen Kreis Recklinghausen leisten wir Aufklärung, Prävention und Opferhilfe.

Werde auch Du zum Botschafter und zeige Flagge. Mehr dazu erfährst Du hier.

Ralf Fährmann (Fußballprofi)

"Sport kennt keine Nationalität. Wir sind alle gleich."

Anna ("Ruhrpott Polizistin")

„Jeder Mensch verdient Respekt – ganz gleich ob mit oder ohne Uniform.“

Martin Brambach (Schauspieler)

"Hinter jeder Facette steckt ein Mensch."
Social Media Accounts der Kampagne Für Toleranz und Zivilcourage im Netz

Toleranz im Netz auf Social Media

Folge uns auf Social Media und erhalte exklusive Einblicke und News.

Lass uns gemeinsam die Kampagne weiter gestalten. Werde auch Du zum Botschafter!

#toleranzimnetz